Lerne Christian kennen…
01 Emotionale Abhängigkeit - ©www.canva.com

Emotionale Abhängigkeit lösen – Was du tun kannst

Glaubst Du Dich in einer emotionalen Abhängigkeit zu Deinem Partner zu befinden? Hier erfährst Du, woran Du sie erkennst und was Du dagegen tun kannst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist emotionale Abhängigkeit?
  2. Ursachen für emotionale Abhängigkeit
  3. Woran erkenne ich emotionale Abhängigkeit?
  4. Emotionale Abhängigkeit lösen – 10 Möglichkeiten
  5. Fazit

1. Was ist emotionale Abhängigkeit?

Emotionale Abhängigkeit ist ein Begriff, der vor allem in Beziehungen verwendet wird, wenn ein Partner sich für den anderen Partner vollkommen aufgibt. Oft spielen auch Hörigkeit, Unmündigkeit und Unterwürfigkeit hier eine große Rolle. Das Problem mit der emotionalen Abhängigkeit ist, dass man sie nicht immer auf den ersten Blick erkennt. Denn der Übergang von großer Loyalität und Liebe, hin zur emotionalen Abhängigkeit ist fließend. Grundsätzlich kannst Du Dir merken: Es ist ein Unterschied, ob Du Deinen Partner haben möchtest oder brauchst. Meist geraten Personen mit geringem Selbstwertgefühl an den falschen Partner. Auf der Suche nach Halt und Stabilität versuchen sie dann krampfhaft an der Beziehung festzuhalten. Das Problem dabei ist, dass der Partner unter Umständen genau dieses Verhalten überhaupt nicht attraktiv findet und sich genau deshalb immer mehr distanziert. Es beginnt ein Teufelskreis, der für die Beziehung nur noch Gift ist.

Emotionale Abhängigkeit und Narzissten

Besonders gefährlich wird es, wenn Menschen, die wegen ihres geringen Selbstwertgefühls zu emotionaler Abhängigkeit neigen, an eine narzisstisch veranlagte Person geraten. Narzissten treiben den Partner oft ganz unscheinbar manipulativ in die emotionale Abhängigkeit. Sie geben Dir das Gefühl, minderwertig zu sein und selbst Dein Retter in der Not zu sein. Am Ende geht es ihnen aber darum, dominant zu sein und den Partner in die Selbstaufgabe zu treiben. Grundsätzlich darfst Du Dir immer wieder bewusst machen:
  • Physische und mentale Gewalt hat nichts mit Liebe zu tun
  • Dir keinen Raum für Deine Privatsphäre zu lassen ist keine Liebe
  • Immer nur geben, ohne etwas zurückzubekommen, ist keine Liebe
  • Übertriebene Eifersucht ist keine Liebe
  • Deinen eigenen Selbstwert nur von Deinem Partner abhängig zu machen, hat nichts mit Liebe zu tun.
02 Emotionale Abhängigkeit lösen - ©www.canva.com

2. Ursachen für emotionale Abhängigkeit

Wie so oft bei den Dingen, liegt auch der Ursprung für ein Verhalten, das Dich in die emotionale Abhängigkeit treibt, mal wieder in der Kindheit. Die Gründe dafür können ganz verschieden sein.

Verlustangst

Hast Du in Deiner Kindheit einen tragischen Verlust, der vielleicht sogar traumatisierend war? Eine streit behaftete Trennung der Eltern, die mit einem Wohnortswechsel einherging oder auch der Tod eines Elternteils oder einer anderen wichtigen Bezugsperson, kann hierfür der Auslöser sein. Als Folge kann es passieren, dass Du im Erwachsenenalter versuchst eine Beziehung, um jeden Preis zu halten.

Selbstwertgefühl

Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl lassen oft Dinge mit sich machen, die nicht gut für sie sind. Der Grund: Sie sehen sich selbst nicht als wichtig genug an und lassen deswegen viele Dinge mit sich machen, die nicht mehr okay sind. Menschen mit ausreichend Selbstwert zeigen anderen Menschen ihre Grenzen auf. Sie lassen sich nicht auf der Nase herumtanzen und können problemlos nein sagen.

Unzufriedenheit

Auch innere Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben, der eigenen Lebensführung, aber auch eine Depression können Ursachen sein, die zur emotionalen Abhängigkeit führen. Der Partner wird dann als einzige Quelle der Freude gesehen.

Um sich von dieser möglichen Ursache zu lösen, ist es wichtig eigene Freundschaften und Hobbys zu pflegen oder aufzubauen. Auf diese Weise baust Du Dir ein Leben auf, das auch dann lebenswert ist, wenn Dein Partner nicht da sein sollte. Im Falle einer Depression ist eine entsprechende Therapie die beste Möglichkeit.

3. Woran erkenne ich emotionale Abhängigkeit?

Solltest Du Dich gerade in einer Beziehung befinden und das Gefühl haben, Dich in einer emotionalen Abhängigkeit zu befinden, können Dir die folgenden Punkte vielleicht Aufschluss geben. Wichtig ist dabei auch zu unterscheiden, ob Du wirklich aus freien Stücken sehr loyal bist oder ungewollt abhängig.

Deine Gefühle, wenn Du mal ohne Deinen Partner bist

Fühlst Du Dich schnell allein, vielleicht sogar wertlos, sobald Dein Partner nicht bei Dir ist? Eine leichte Traurigkeit und ein Gefühl des Vermissens sind nichts Ungewöhnliches. Wenn Du aber überhaupt nichts mit Dir anzufangen weißt, weil sich alles in Deinem Leben nur um Deinen Partner dreht, ist das ein Zeichen dafür, dass Du Dich selbst in eine emotionale Abhängigkeit drängst.

Du triffst keine Entscheidung mehr für Dich

In einer gesunden Beziehung trifft man dem Partner zu liebe immer wieder Kompromisse. Wenn Du allerdings merkst, dass Du überhaupt keine Entscheidungen mehr selbst triffst, sondern Dein Partner dies immer übernimmt, wird es kritisch.

Du bist ohne Grund eifersüchtig

Eifersucht hat nichts mit Liebe zu tun. Viel mehr ist Eifersucht ein Zeichen Deiner eigenen Selbstzweifel und der Angst davor, verlassen zu werden. Besonders übertriebene, unbegründete Eifersucht ist ein klares Zeichen dafür, dass Du Dich selbst in eine emotionale Abhängig bringst.

Du vernachlässigst Freunde und Familie

Manche Menschen vernachlässigen Freunde und Familie von ganz allein, wenn sie in einer Beziehung sind. Gerade am Anfang ist das auch normal, weil man möglichst viel Zeit mit dem neuen Partner verbringen und sich besser kennenlernen will. Das sollte sich nach ein paar Wochen aber auch wieder legen. Sobald Du merkst, dass Dein Partner ein Problem damit hat, wenn Du Kontakt zu Freunden und Familie hältst, ist besonders Vorsicht geboten.

Du bist immer auf der Suche nach Bestätigung durch Deinen Partner

Ein weiteres Anzeichen dafür, dass Du emotional abhängig von Deinem Partner bist ist, dass Du immer nach Bestätigung durch Deinen Partner suchst. Nur so fühlst Du Dich sicher in Eurer Beziehung.

Nur Du kümmerst Dich noch um die Beziehung

In einer gesunden Beziehung herrscht ein gesundes Gleichgewicht zwischen geben und nehmen. Wenn Du merkst, dass Du allein Zeit und Kraft in die Beziehung investiert, ohne etwas zurückzubekommen und aus Angst davor verlassen zu werden anschließend noch mehr Zeit investierst, befindest Du Dich vielleicht schon in einer emotionalen Abhängigkeit.

Du findest Dein Glück nur in Deinem Partner

Liebe ist etwas Erfüllendes. Für viele Menschen ist sie das höchste der Gefühle. Trotzdem sollte Dein Partner nicht das Einzige sein, was im Leben noch für Dich zählt. Wenn Du Dich für die Beziehung selbst aufgibst und von allem distanzierst, was Dir vorher Spaß gemacht hat, bist Du auf dem besten Weg in eine emotionale Abhängigkeit zu geraten.

03 Emotionale Abhängigkeit überwinden - ©www.canva.com

4. Emotionale Abhängigkeit lösen – 10 Möglichkeiten

Auch wenn es kein einfacher Weg ist, aber Du kannst Dich selbst aus Deiner emotionalen Abhängigkeit befreien. Und dafür ist nicht zwingend eine Trennung nötig. Solltest Du jedoch in einer Beziehung mit einer narzisstischen Persönlichkeit geraten sein, ist eine Trennung allerdings die beste Möglichkeit.

Wie löst man emotionale Abhängigkeit?

Die folgenden Tipps können Dir dabei helfen, Deine emotionale Abhängigkeit zu lösen. Erwarte keine Wunderpille. Emotionale Abhängigkeit zu lösen braucht Zeit und Geduld, so wie die meisten Prozesse in der Persönlichkeitsentwicklung.

Selbstreflexion

Alles beginnt damit, dass Du Dich selber reflektierst. Hinterfrage Deine aktuelle Situation. Hinterfrage Deine eigenen Handlungen und Gedanken. Finde Deine persönlichen Werte und Glaubenssätze. Oft sind negative Glaubenssätze daran schuld, dass sich jemand in die emotionale Abhängigkeit begibt, weil sie oder er glaubt, nicht gut genug für die andere Person zu sein. Finde Deine wiederkehrenden Verhaltensmuster heraus.

Eigene Ziele und Träume finden

Um Dich aus der emotionalen Abhängigkeit zu lösen, ist es wichtig, dass Du neben Deiner Partnerschaft auch noch eigene Ziele und Hobbys hast. Was hast Du vor Deiner Partnerschaft gerne gemacht? Was wären Deine Ziele gewesen, wenn ihr nicht zusammengekommen wärt?

Dir fällt da gerade einfach nichts ein? Kein Problem. Was interessiert Dich heute? Gibt es irgendetwas, das Du gerne mal unternehmen möchtest? Oder vielleicht eine Reise, eine Stadt oder einen Ort, den Du unbedingt mal sehen möchtest? Schreibe Dir alles auf, was Dir jetzt gerade einfällt und überlege Dir, wie Du diese umsetzen möchtest.

Mut zur Veränderung

Wenn Du Deine persönliche Komfortzone nicht verlässt, wird sich Deine emotionale Abhängigkeit nie auflösen. Damit Dir diese Überwindung leichter fällt, nutze das Prinzip der kleinen Schritte. Suche Dir für den Anfang Dinge heraus, die nur minimale Herausforderungen für Dich herausstellen.

Mindset Arbeit

Arbeite an Deiner mentalen Einstellung und steigere Dein Selbstwertgefühl. Besuche dafür beispielsweise Live-Seminare, lies Bücher zum Thema Selbstvertrauen, mentale Stärke und Willenskraft aufbauen oder Persönlichkeitsentwicklung im Allgemeinen. Auch tägliche Affirmationen können Dir dabei helfen, Dein Selbstwertgefühl zu verbessern.

Nimm Dich selbst an

Jeder Mensch hat seine ganz eigenen Baustellen. Lerne, Dich selbst anzunehmen. Auch Du bist ein wundervoller Mensch, der es wert ist geliebt zu werden. Schenke Dir Selbstliebe. Schreibe Dir auch gerne alle positiven Eigenschaften auf, die Du oder andere Menschen an Dir wahrnehmen. Sobald Du mit Dir selbst ins Reine kommst, benötigst Du auch automatisch keine Bestätigung mehr von Deinem Partner.

Bau Dein soziales Umfeld wieder neu auf

Um aus der emotionalen Abhängigkeit zu kommen, brauchst Du auch noch andere Menschen, als nur Deinen Partner in Deinem Leben. Nimm wieder Kontakt zu Freunden und Verwandten auf, die Du für die Beziehung in letzter Zeit einfach vernachlässigt hast. Auf diese Weise wirst Du wieder ein Stück weit unabhängiger.

Lerne, mit Dir allein zu sein

Ein wichtiger erster Schritt, um Dich aus der emotionalen Abhängigkeit zu lösen, ist zu lernen, mit Dir selbst auszukommen. Übe dafür, mit Dir selbst allein zu sein. Das geht beispielsweise ganz einfach, indem Du Dir ein Bad einlässt und dabei das Smartphone einfach mal nicht mitnimmst. Du kannst aber auch einfach mal allein essen, ins Kino oder die Sauna gehen und die Zeit mit Dir allein verbringen.

Such Dir Hilfe

Solltest Du das Gefühl haben, Dich einfach nicht aus der emotionalen Abhängigkeit lösen zu können, such Dir professionelle Hilfe. Vielleicht wirst Du von einem narzisstischen Partner manipuliert oder vielleicht liegt die Ursache Deiner Abhängigkeit einfach zu tief, um sie selbst zu beseitigen.

Nimm Dir Zeit

Wie anfangs schon gesagt, erfordert es Zeit und Geduld mit Dir selbst, die emotionale Abhängigkeit zu überwinden. Deswegen mach Dir überhaupt keinen Druck, sondern gehe den Weg in Deinem eigenen Tempo.

5. Fazit

Das Problem mit der emotionalen Abhängigkeit ist, dass sie oft nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Oberflächlich wirkt sie oft einfach nur wie eine starke Loyalität zum Partner. Menschen, die in eine emotionale Abhängigkeit geraten, tun dies entweder aus einem eigenen geringen Selbstwertgefühl heraus oder weil der Partner sie durch narzisstisches Verhalten manipuliert. In beiden Fällen helfen Dir die hier genannten Tipps, um Deine emotionale Abhängigkeit zu lösen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner